WordPress-Webseite für einen Unternehmens­berater

Vom Wasserball-Profi zum UNternehmensberater.

Was macht ein erfolgreicher Profisportler nach seiner aktiven Karriere? Sich zur Ruhe setzen. Oder seine Erfahrungen und sein Wissen als Experte weitergeben. Für Letzteres hat sich der ehemalige deutsche Wasserballspieler Dirk Klingenberg entschieden. Der Ex-Leistungssportler und Olympionike ist heute Berater, Manager und Unternehmer im Sportbusiness und Sponsoring, war aber bisher ohne eigene Webseite. Das wollte er mit uns ändern.

Schnell war klar, dass die Webseite für ihn vor allem zwei Zwecke erfüllen sollte: ihn als Persönlichkeit und Experte repräsentieren und ihm die Möglichkeit geben, von beidem selbst berichten zu können. Außerdem wollten wir uns eine Challenge setzen: bei Google ganz oben zu ranken, auf Seite 1, Platz 1.

Leistungen

Motion Design
Webentwicklung
Marketingberatung
Strategie & Beratung
Webdesign
WordPress Webdesign
Corporate Design
Logo Design

Kunde

Aller Anfang ist Strategie

Bevor es an das Design und die Umsetzung ging, brauchten wir natürlich erstmal eine Strategie für die neue Marke Dirk Klingenberg. Also setzten wir uns in einem Workshop zusammen, denn um eine Brand erfolgreich zu machen, bedarf es der Klärung einiger für uns essentieller Fragen. Denn man muss den Kunden und sein Unternehmen richtig kennen und verstehen, um am Ende zu optimalen Ergebnissen zu kommen.

Was sind deine Vision und deine Ziele? Wie möchtest du dich positionieren? Wer sind deine Dialoggruppen? Was sind die Werte deines Unternehmens? Was bietest du als Berater an?

Auf Los geht's los

Die Theorie stand nun, die Markenstrategie war erfolgreich entwickelt. Nun sollte es in die Umsetzungsphase gehen, beginnend mit dem Logodesign als Basis der Markengestaltung. Wir begannen mit verschiedenen Entwürfen, für die wir im Vorfeld drei zentrale Themen ausgearbeitet hatten: Sport, seine Initialen und Nachhaltigkeit.

Leider konnte ihn keiner unserer Entwürfe vollends überzeugen. Das Thema Nachhaltigkeit war zu präsent, womit er sich in diesem Ausmaß nicht ausreichend identifizieren konnte. Trotzdem haben wir aus diesem Feedback viel mitnehmen können, denn manchmal wird dem Kunden erst im Prozess noch einmal klar, welche Richtung er eigentlich einschlagen möchte, was uns wiederum hilft, die Marke strategisch und visuell auch so zu positionieren.

Neue Runde, Neues Glück.

Also setzten wir uns erneut zusammen und machten einen zweiten kleinen Workshop, in dem wir die Identität und Positionierung noch einmal überdachten und auch mithilfe der Erkenntnisse der ersten Runde zu neuen Ergebnissen kamen. Die Positionierung als Sportbusiness- und Sponsoring-Experte sollte die zentrale Rolle der Markenstrategie und des Designs einnehmen. Mit diesen Erkenntnissen und vielen neuen Ideen gingen wir noch einmal in den Entwicklungsprozess der Marke und konnten diesmal auf ganzer Linie überzeugen.

Das Logo auf drei Säulen

Die Grundidee für das Logo war schnell gefunden, da der Kunde hier klare Vorstellungen hatte: es sollte seine Initialen enthalten. Somit stand der erste Grundbaustein.

Als ehemaliger Wasserballprofi spielt Wasser natürlich eine zentrale Rolle im Leben von Dirk Klingenberg, daher liegt, Punkt 2, die Farbwahl, in diesem Projekt mehr als nahe und wir entschieden uns für eine Kombination aus verschiedenen Blautönen.

Durch seine Rolle als Experte, Motivator und Berater agiert Dirk Klingenberg vor allem als “Impulsgeber”. Uns war es wichtig, diese Eigenschaft auch im Logo ersichtlich zu machen und dachten dabei schnell an ein Newtonpendel, das sehr präzise das Tun unseres Kunden verdeutlicht. Die Kugeln wurden von uns stilisiert, als Kreise dargestellt und ins Logodesign als Bildmarke integriert. Jeder der Kreise steht für einen Keyfact des Kundens: Leadership, Network, Sport und Sustainability.

Einfach mal Blau machen

Die Blautöne des Logos haben wir natürlich auch in der Farbwelt der Website wieder aufgegriffen. Da Transformation ein wichtiger Bestandteil der Markenwelt ist und auch Wasser immer fließend ist, haben wir zusätzlich einen Verlauf aus den bestehenden Farben integriert, der als Farbakzent eingesetzt wird.

Am Ende war das Wort

Was uns für die Basics eines kleinen Corporate Designs jetzt noch grundlegend fehlte, war die Schriftauswahl. Sie sollte eine Mischung aus Ecken und Rundungen haben, um visuell Technik und Organik harmonisch zu vereinen. So fiel unsere Auswahl schnell auf die “Bai Jamjuree”, die all diese Eigenschaften in sich vereint und das Gesamtbild der Website vervollständigt.

Alles Gute kommt nach oben

Der nächste Step waren die Struktur und Inhalte der WordPress-Seite. Hier war uns und dem Kunden wichtig, eine klare Linie zu verfolgen, alles sollte gut strukturiert und durchdacht sein, um ihn und seinen Werdegang optimal zu positionieren. Da wir die Website als OnePager konzipiert haben, greifen alle Themen hervorragend ineinander. Wir ermöglichen einen kompakten Gesamteindruck von Dirk als Person und seines Werdegangs, so fungiert die Seite auch als digitale Visitenkarte unseres Kundens.

Um ihn als Person noch greifbarer zu machen, haben wir große Portrait-Bilder und Zitate von Dirk integriert, womit wir mehr Nähe zu (potentiellen) Kunden schaffen.

Die Challenge, die wir uns zu Beginn gesetzt hatten, war ja, Dirks neue Website bei Google unter seinem Namen auf Seite eins nach ganz oben zu bekommen, also Platz 1.

Dafür begannen wir zunächst mit einer Keyword-Recherche und arbeiteten die Ergebnisse in die Texte ein. Hinzu kamen weiterführende Links wie sein Lebenslauf, sein LinkedIn-Profil und sein Wikipedia-Artikel, um zusätzlichen Traffic auf der Seite zu generieren.

All das führte dazu, dass wir unser Ziel erreicht haben und stolz sagen können:
Dirk rankt ganz oben auf Seite 1, Platz 1!

Get in touch.

© 2013-2024 Alle Rechte vorbehalten.

  • Leistungen
  • Projekte
  • Über uns
  • Blog
  • Kontakt